Die SPD-Fraktion im Kasseler Rathaus nimmt mit Freude zur Kenntnis, dass die Universität Kassel bei Studierenden weiterhin hoch im Kurs ist. „Die Universität als Innovations- und Jobmotor der Region Kassel entwickelt sich weiter positiv und sorgt für gut ausgebildete Nachwuchskräfte für die regionale Wirtschaft „, stellt der hochschulpolitischen Sprechers der SPD-Fraktion, Dr. Rabani Alekuzei, fest.

Im kommenden Wintersemester werden wieder ca. 3200 Studierende ihr Studium in Kassel aufnehmen. Somit entwickelt sich die Uni Kassel in Richtung der Marke von 25.000 Studierenden. „Das Wahlverhalten der Studierenden zeugt davon, dass die Lehre unserer Universität deutschlandweit einen hervorragenden Ruf hat“, hält Dr. Alekuzei fest. Damit die positive Entwicklung sich fortsetzt und die Universität ihre Aufgabe weiterhin qualitativ gerecht werden kann, ist eine ausreichende Bereitstellung finanzieller Mittel durch die hessische Landesregierung unerlässlich. „Hierzu gehört nicht nur die Bereitstellung finanzieller Mittel zur Weiterentwicklung der Universität, sondern auch zur Verbesserung der Wohnsituation für Studierende“, fordert Dr. Alekuzei abschließend. Dies soll unter anderem durch den Bau von weiteren Wohnheimen erreicht werden.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.