IMG_0830„Der von Brandschutzdezernent Geselle im Haushaltsplanentwurf 2017 vorgesehen Mittelansatz in Höhe von 950.000,00 Euro für den Bau eines neuen Feuerwehrhauses in Wolfsanger findet die ausdrückliche Unterstützung der SPD-Fraktion“, sagte Wolfgang Decker, deren brandschutzpolitischer Sprecher.

Dies sei ein klares Signal dafür, dass der Brandschutz weiter gestärkt werden solle. Zugleich sei es ein Zeichen der Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit, die die Freiwilligen Feuerwehren leisten und biete eine klare Perspektive für ihre künftige Arbeit.

„Die Freiwilligen Feuerwehren sind zum festen Bestandteil des Kasseler Brandschutzes geworden und leisten neben der Berufsfeuerwehr unverzichtbare Einsatzarbeit“, würdigte Decker das Engagement der Freiwilligen für den Brandschutz. „Mit dem bereits im kommenden Jahr für die Wolfsanger Feuerwehr vorgesehenen Neubau, anstelle des beengten und nicht mehr erweiterbaren alten Spritzenhauses, finden die dortigen großen Unterbringungsprobleme jetzt eine vernünftige Lösung“. Jetzt gehe es darum, schnellstmöglich einen geeigneten neuen Standort festzulegen. Man gehe außerdem davon aus, dass auch die anderen Feuerwehrhäuser bedarfsentsprechend sukzessive saniert bzw. ausgebaut werden, so Decker abschließend.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.