StaVo_Schnell_GuentherDer neue Vorsitzende der SPD-Fraktion im Kasseler Rathaus, Günther Schnell, zeigt sich hoch erfreut darüber, dass die positive Entwicklung der Stadt Kassel überregional wahrgenommen wird. Der kürzlich in der Huffington Post erschienene Artikel ist das beste Beispiel dafür, dass die richtungsweisenden politischen Entscheidungen der vergangenen Jahre richtig waren.

Das Bekenntnis zur Universität, die Bewerbung um das Weltkulturerbe und die gute wirtschaftliche Entwicklung, um nur einige wenige Beispiele zu nennen, tragen dazu bei, dass die Nordhessen Metropole in der Wahrnehmung als eine lebenswerte und wirtschaftlich prosperierende Stadt immer beliebter wird. „Diese positive Entwicklung trägt eindeutig eine sozialdemokratische Handschrift“, hält Günther Schnell für seine Fraktion fest. Neben den nachhaltigen politischen Entscheidungen trägt, nach Meinung des Vorsitzenden der SPD-Fraktion, vor allem das veränderte Selbstbild der Kasseler Bevölkerung und Stadtgesellschaft zu dieser Wahrnehmung bei. Diese hat sich in der Stadt grundlegend geändert. Spätestens seit dem Stadtjubiläum, das vornehmlich durch ein breites bürgerschaftliches Engagement getragen wurde, wird die im Transformationsprozess der Stadt erbrachte Eigenleistung der in ihr lebenden und wirkenden Menschen wahrgenommen und vor allem angenommen. „Unser vornehmlichstes kommunalpolitisches Ziel als sozialdemokratische Fraktion im Kasseler Rathaus wird es sein, an die Erfolge der vergangenen Jahre anzuknüpfen, damit sich die Stadt weiterhin nachhaltig positiv entwickelt“, erklärt Günther Schnell für seine Faktion abschließend.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.