IMG_0863Die SPD-Fraktion erachtet es als notwendig, die jetzige Parkgebührenordnung auf ihre Auswirkungen überprüfen zu lassen. Die Sozialdemokraten im Kasseler Rathaus wollen durch ihre Initiative auch die Möglichkeit einer moderaten Senkung der Parkgebühren überprüfen lassen.

Damit knüpft die SPD-Fraktion an ihre Zusage vom vergangenen Jahr an, die Parkgebühren nach deren Erhöhung zu evaluieren. „Es ist an der Zeit, dass die Parkgebührenordnung auf ihre Verhältnismäßigkeit und ihre Auswirkungen untersucht wird“, so der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Patrick Hartmann. In ihrem Antrag formuliert die sozialdemokratische Fraktion darüber hinaus, untersuchen zu lassen, ob die Einführung eines Handwerkerparkausweises umsetzbar ist und ob die Wiedereinführung der Brötchentaste zu einer Belebung der Randbereiche der Kasseler Innenstadt führen würde. „Die erneute Umfrage der IHK zeigt, dass der Handel unsere Unterstützung braucht“, sagt Hartmann weiter und fügt an, dass die SPD-Fraktion es deshalb für angebracht hält, dass Thema neu zu diskutieren. Dabei soll auch geprüft werden, welche Auswirkung eine Anpassung des gebührenpflichtigen Zeitraums mit sich bringen würde. Neben der moderaten Anpassung der Parkgebühren sei dies unter anderem ein Hebel, an dem man ansetzen könne, um die Kasseler Innenstadt und den Einzelhandel zu stärken, erklärt Hartmann abschließend.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.