StaVo_Zeidler_Volker„Das Zocken von Rossing mit Salzmann muss beendet werden“, erklärte der stadtentwicklungspolitische Sprecher der SPD Rathausfraktion, Volker Zeidler.
Mit dem Schritt, zwangsweise die Wintersicherung einzuleiten, sei von der Verwaltung nun ein richtiger Schritt in diese Richtung gemacht worden. „Dass die rechtliche Prüfung lange dauern würde, müsse jedem Fachkundigen klar gewesen sein.

Aber unter diesen Umständen ist es jetzt auch noch nicht zu spät, das Gelände zu sichern“, ergänzt Zeidler. Wer sich mit der Geschichte des Objektes befasse und auskenne, müsse konstatieren, dass ein neuerlicher Entwicklungsprozess nicht in 2016 abgeschlossen werde und deshalb sei auch mit Blick auf den kommenden Herbst diese Maßnahme richtig. „Die Kritik der CDU am Oberbürgermeister ist billig und unangemessen“, sagt Zeidler weiter. Dr. Wett habe wohl die letzten 5 Jahre im Stadtparlament verschlafen und die Bemühungen um eine nachhaltige Nutzung Salzmanns entweder nicht bemerkt oder sich nicht daran beteiligt.
Für die SPD-Fraktion bleibe es dabei, dass großflächiger Einzelhandel bei der Versorgungssituation Bettenhausens und im Sinne des innerstädtischen Einzelhandels vollkommen inakzeptabel sei. „Wir setzen darauf, dass Rossing zur Vernunft kommt und an den Verhandlungstisch zurückkehrt, um mit seriösen Investoren eine Option für Salzmann zu entwickeln,“ sagt Zeidler abschließend.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.