„Drei Jahre früher als geplant aus der Kohleverbrennung aussteigen und Arbeitsplätze für die Zukunft gesichert, zwei Fliegen mit einer Klappe“, freut sich Conny Janusch, umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Kassel, über den 2025 kommenden Kohleausstieg der Städtischen Werke. „Wir freuen uns, dass den Städtischen Werken der Kohleausstieg sogar vor 2028 gelingt. Denn das war uns sehr wichtig“, ergänzt sie.

„Mit dem Umbau des Kraftwerks weg von der Braunkohle- hin zu Klärschlamm- und Altholzverbrennung geben die Städtischen Werke ihren Mitarbeiter*innen eine sichere Zukunftsperspektive. Erneut Vorreiter verbindet das städtische Unternehmen Klimaschutz und die Interessen von Arbeitnehmer*innen optimal miteinander und stellt die Kasseler Energieversorgung auf sichere Füße“, meint Janusch abschließend.