Nach den Osterferien gibt es einige personelle Änderungen in der Kasseler SPD-Fraktion. Die beiden Stadtverordneten Helene Freund und Dr. Isabel Carqueville haben die SPD-Fraktion verlassen, da die zeitintensive ehrenamtliche Arbeit nicht mehr vereinbar war mit der Familie und dem Beruf. „Ich bedauere die Entscheidung von Helene Freund und Dr. Isabel Carqueville. Ich möchte mich bei ihnen für ihren Einsatz in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung bedanken“, sagt Dr. Günther Schnell zum Ausscheiden der beiden Stadtverordneten.

Gleichzeitig begrüßt der Fraktionsvorsitzende als Nachrücker für die ausgeschiedenen Mitglieder Dr. Rainer Hanemann, der bereits bis zur Kommunalwahl 2016 in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung vertreten war und Anja Möller aus Harleshausen, die zum ersten Mal in die Stadtverordnetenversammlung einzieht.

Darüber hinaus gibt es einen weiteren personellen Wechsel bei den Sozialdemokraten. Zum 01. April hat sich die fraktionslose Stadtverordnete Dr. Cornelia Janusch der SPD-Fraktion angeschlossen. „Ich möchte damit meinen langfristigen Gestaltungswillen in der Kommunalpolitik zum Ausdruck bringen“, so begründet Janusch ihren Eintritt in die SPD-Fraktion. „Ich freue mich darüber, dass wir Verstärkung bekommen haben“, sagt Dr. Günther Schnell und kündigt gleichzeitig an, dass die Sozialdemokraten im Kasseler Rathaus die Gelegenheit nutzen werden, sich personell neu aufzustellen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.