IMG_0821IMG_0830Die SPD-Fraktion stehe weiter hinter den Bemühungen des Magistrats, die Kasseler Stadtschleuse zu retten. Dies teilten die SPD-Stadtverordneten Wolfgang Decker, Sprecher für Wirtschaft und Touristik, und die sportpolitische Sprecherin Heidi Reimann in einer Pressemitteilung der Fraktion mit.

„Es ist mehr als bedauerlich, dass sich der Bund dauerhaft aus dem Betrieb und der Unterhaltung der Schleuse zurückzieht, obwohl es nach wie vor eine Bundeswasserstraße ist“, erklärten Decker und Reimann. „Gerade jetzt ist es aber richtig und wichtig, Bund, Land und Wassersportvereine mit ins Boot zu holen und eine gemeinsame Lösung zu finden. Die Schleuse hat durch die Fahrgastschifffahrt große Bedeutung für den Tourismus, ebenso wie für den Wassersport“, machten die Stadtverordneten deutlich. Die Fraktion begrüße, dass Stadtkämmerer Geselle die Sache vorantreiben wolle und werde ihn dabei unterstützen. „Man darf in dieser zugespitzten Situation Schifffahrt und Wassersportvereine nicht im Stich lassen“, so Decker und Reimann.

(1082 Zeichen)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.