Mit Ihrer Forderung, mehr Parkplätze am Herkules zu errichten, versuche die CDU-Fraktion Feuer mit Benzin zu löschen, so Christian Knauf, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.
Im Jahr 2010 habe die CDU das Gesamterschließungskonzept Bergpark mit getragen, also auch zugestimmt, die Parkplatzflächen neu zu ordnen. Drei Jahre später könne man sich wohl nicht mehr an die Beschlusslage erinnern. Zudem stehe mit Ministerin Eva Kühne-Hörmann auch ein Mitglied der CDU-Rathausfraktion für die unterschiedlichen Auffassungen der CDU zum Thema Bergparkerschließung in der Verantwortung.

Sich jetzt an die Spitze der Bewegung zu stellen und nach Shuttlebussen und Parkleitsystemen zu rufen, sei unredlich und zeige die Orientierungslosigkeit der CDU, so Knauf weiter. Statt ideologischen Schnellschüssen sollte man jetzt zum Wohle der Bergparkbesucher mit allen Beteiligten an einem runden Tisch zusammen kommen und nach einer alle Verkehre berücksichtigenden Lösung suchen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.